Zur Sprachwahl
Zur Metanavigation
Zur Sucheingabe
Zur den Bannertabs
Zur Hauptnavigation
Zum Inhalt
Header Mobile Header

    GGS präsentiert neue Entwicklungen der Branche im November 2020 in Leipzig

    29.04.20 | 11:00 Uhr | Leipziger Messe GmbH

    Die Vorbereitungen für die dritte Ausgabe der GGS laufen trotz der momentan herausfordernden Zeiten vielversprechend: Vom 24. bis 26. November 2020 präsentieren die Aussteller auf der Leipziger Messe innovative Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für den Gefahrguttransport, die Lagerung, für intralogistische Prozesse mit Gefahrstoffen sowie für einen sicheren Umgang mit gefährlichen Gütern und Stoffen während der gesamten Prozesskette.

    Mit der GGS im Jahr 2019 zeigten sich die Aussteller und Besucher sehr zufrieden: So gaben in der offiziellen Befragung zum Beispiel 84 Prozent der Fachbesucher an, dass sie die Messe weiterempfehlen werden. 87 Prozent der Aussteller bescheinigten den Besuchern eine hohe fachliche Qualifikation. Zudem konnte die GGS im Vergleich zur Messepremiere in 2017 eine gewachsene Ausstellungsfläche und ein deutliches Besucherplus verzeichnen.

    „Die GGS hat sich bis jetzt sehr gut entwickelt. Das liegt daran, dass unsere Messe eine attraktive Kombination aus einem breitgefächerten, für die Branche repräsentativen Ausstellungsangebot, hochqualifizierten Besuchern und einem praxisorientierten Fachprogramm ist“, erklärt Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe. „Wir befinden uns im Moment in komplizierten Zeiten. Trotzdem blicken wir optimistisch auf die dritte Ausgabe der GGS. Im November dieses Jahres wollen wir die Positionierung unserer Messe als wichtige Branchenplattform festigen.“

    Trotz herausfordernder Zeiten: Marktführer und Neuaussteller dabei

    Die Vorbereitungen für die GGS 2020 sind in vollem Gange. „Obwohl die derzeitige Situation für unsere Aussteller herausfordernd ist, können wir bereits zum jetzigen Zeitpunkt einen guten Anmeldestand vorweisen“, so Projektdirektor Matthias Kober. „Auf der diesjährigen GGS wird sich aus heutiger Sicht in allen Angebotsbereichen ein interessantes Ausstellerspektrum präsentieren. Sowohl Marktführer als auch innovative Mittelständler und Dienstleister sind vertreten.“

    Zu den bereits angemeldeten Marktführern gehören unter anderem buhl-paperform, Dachser SE, Dräger Safety, Prodinger, REMONDIS Industrie Service sowie Rhenus & Hellmann. Neben zahlreichen Wiederbeteiligungen konnten außerdem auch Neuaussteller vom Konzept der GGS überzeugt werden. Beispielsweise zeigen Bluhm Systeme, Cordstrap sowie Schoeller Allibert Swiss Sàrl erstmals ihre Neuheiten und Innovationen den Fachbesuchern in Leipzig.

    Anwenderorientiertes Fachprogramm bietet Mehrwert

    Die GGS bietet auch in diesem Jahr ein vielfältiges Fachprogramm mit praxisorientierten Beiträgen, die neben dem Ausstellungsangebot für einen Mehrwert sorgen. Unter anderem finden Kurzvorträge und Praxis-Demonstrationen im offenen Forum inmitten des Messegeschehens statt und zertifizierte Weiterbildungsangebote werden in bewährter Form durchgeführt. Zum Beispiel steuert der Gefahrgutverband Deutschland (GGVD), der ideelle Träger der Messe, täglich wechselnde Vortragsblöcke zu aktuellen Themen der Gefahrgutlogistik bei.

    Das Fachprogramm wartet in diesem Jahr auch mit neuen Veranstaltungsformaten auf: So wird der DENIOS Gefahrstofftag 2020 am 24. November erstmals im Rahmen der GGS ausgerichtet. Alle Fachveranstaltungen sind so konzipiert, dass den Teilnehmern ausreichend Zeit bleibt, sich auf der Messe einen Einblick in die neuesten Branchenentwicklungen zu verschaffen.

    Impressum| Datenschutz © Leipziger Messe 2020. Alle Rechte vorbehalten